„Die Fremde“ geht für Deutschland ins Oscar-Rennen

Feo Aladags Drama „Die Fremde“ wird Deutschland bei der Oscar-Verleihung 2010 vertreten – also endlich mal wieder kein Film, die der Vergangenheit bewältigt, sondern von einem aktuellen Thema erzählt. Eine gute Wahl, zumal  „Die Fremde“ bereits in den USA beim Tribeca-Festival ausgezeichnet wurde und noch im Rennen um den Europäischen Filmpreis ist.

Die offizielle Begründung der Auswahl lautet, dass „Die Fremde“ „ein außerordentlich gut geschriebener, stimmig inszenierter und berührender Film mit hervorragenden schauspielerischen Leistungen (sei). Der Film behandelt auf höchst dramatische und subtile Weise den Kampf einer jungen deutsch-türkischen Mutter um ihre Selbstbestimmung in zwei Wertesystemen“.

Am 25. Januar wird bekanntgegeben, welche fünf Filme dann tatsächlich für den Oscar als bester fremdsprachiger Film nominiert werden. Aber nachdem Mexiko „Biutiful“ nominiert hat, steht ein erster Favorit schon fest!

Advertisements
Published in: on 29. September 2010 at 16:14  Comments (1)  
Tags: , , , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://filmpreise.wordpress.com/2010/09/29/die-fremde-geht-fur-deutschland-ins-oscar-rennen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Ich denke auch, dass DIE FREMDE der einzige Film aus der ganzen Vorauswahl ist, der international überhaupt tauglich ist. Filme wie UNTER BAUERN oder JUD SÜß in die engere Auswahl zu nehmen ist eine Frechheit. Ich denke Integration oder das Verlangen nach einer anderen „verbotenen“ Kultur, wird keinen großen Anklang bei der Jury finden, die sowieso von Innaritus neuem Werk geblendet wird.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: