Oscar-Filme 2011: „Black Swan“

(c) 20th Century Fox

Nun komme ich endlich dazu, meine Kurzkritik zu „Black Swan“ zu schreiben – natürlich mit Blick auf die Oscar-Chancen des Films. Insgesamt hat mir der Film sehr gut gefallen, nur am Anfang fand ich ihn etwas langatmig, das Finale war dafür virtous-dramatisch. Eine ausführliche Kritik von mir findet Ihr hier.

Inhalt
Die disziplinierte Ballett-Tänzerin Nina (Natalie Portman) erhält die langersehnte Chance auf ihren Durchbruch: Sie soll in einer „Schwanensee“-Neuinszenierung die Rolle des guten weißen und bösen schwarzen Schwans übernehmen. Für den weißen Schwan ist sie perfekte Besetzung, aber für den schwarzen Schwan muss sie sich jenen Abgründen stellen, denen sie sich bislang verweigert hat. Und ausgerechnet jetzt kommt mit der leidenschaftlichen Lily (Mila Kunis) eine neue Tänzerin zum Ensemble, die genau das hat, was Nina fehlt. Schon bald fühlt sie sich verfolgt – oder droht sie, dem Wahnsinn zu verfallen?

Oscar-Chancen

Natalie Portman in "Black Swan" (c) Twentieth Century Fox

„Black Swan“ wurde fünfmal nominiert: Bester Film, beste Regie, beste Hauptdarstellerin, beste Kamera und bester Schnitt. Die besten Chancen hat fraglos Natalie Portman als beste Hauptdarstellerin, sie gilt neben Annette Bening als Favoritin auf diesen Preis. Ihre Leistung in „Black Swan“ ist in der Tat beeindruckend: Sie ist in fast jede Szene des Films zu sehen, ihre Transformation insbesondere am Ende des Films ist imponierend, noch dazu hat sie auch selbst getanzt. Deshalb wird der Oscar in diesem Jahr an Natalie Portman gehen – aber meines Erachtens hat der Film darüber hinaus höchstens noch Chancen auf den Oscar für den besten Schnitt und die beste Kamera. Allerdings sehe ich bei letzerer Kategorie Roger Deakins für „True Grit“ vorne – auch wenn die Optik von „Black Swan“ zweifellos toll ist.

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://filmpreise.wordpress.com/2011/02/09/oscar-filme-2011-black-swan/trackback/

RSS feed for comments on this post.

5 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. […] Lawrence ist fantastisch und verfügt über eine beeindruckende Leinwandpräsenz. Aber gegen Natalie Portman und Annette Bening hat sie wohl keine Chance – obwohl ich sie als mindestens genauso gut […]

  2. Natalie Portman hat in „Black Swan“ ihre ganze Klasse gezeigt. In „Hautnah“ war sie für mich schon äußerst überzeugend, und nun in „Black Swan“. Einfach gigantisch!

  3. […] ist mittlerweile Natalie Portman für „Black Swan“, aber ich weiß ja nicht – immerhin gehört Annette Bening durch ihre Ehe mit Warren Beatty […]

  4. Nachdem ich Black Swan gesehen hatte, war mir eigentlich klar, dass Natalie Portman den Oscar gewinnen würde. Sie hat die Hauptrolle einfach nahezu perfekt gespielt. Authentisch. Ich könnte mir den Film immer wieder angucken, auch wenn er in der Tat, anfänglich etwas langatmig ist.

  5. You select all the things that you have a room with a view. Story continues belowSo far, remodel plannered restaurants have seen sales climb about 12 to 15 percent, while restaurants that are torn down and completely rebuilt at the same time. Paint, built-in furniture, lighting, fixtures, etc. And of course, we couldn’t leave the inspiring fairy out, so we debated which of the other choices as well.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: