Oscar-Filme 2011: „The Fighter“

Noch rechtzeitig vor der Oscar-Verleihung hatte ich die Gelegenheit, das für sieben Academy Awards nominierter Drama von David O. Russell zu sehen.

"The Fighter" (c) Paramount, Jojo Whilden

Inhalt
Der Film erzählt die wahre Geschichte des Boxers Micky Ward (Mark Wahlberg), der aus einfachen Verhältnissen stammt. Aufgewachsen ist er in dem Städtchen Lowell in einer kinderreichen Familie. Stets stand in dem Schatten seines älteren Halbbruders Dicky (Christian Bale), der früher als Boxer einige Erfolge zu feiern hatte. Mittlerweile ist Dicky für Mickys Training verantwortlich, hat aber vor allem mit seiner Drogensucht zu kämpfen. Managerin der Brüder ist ihre Mutter Alice (Melissa Leo), die weiterhin in Dicky den wahren Star der Familie sieht. Doch erst nach einigen Rückschlägen und durch seine Freundin Charlene (Amy Adams) wird Micky bewusst, dass seine Familie ihn derzeit eher behindert als fördert. Und er versucht, ohne sie zum Erfolg zu kommen …

Kritik
Auf den ersten Blick ist „The Fighter“ ein typischer Sportfilm, der von dem Aufstieg eines Underdogs erzählt. Tatsächlich erscheint die Geschichte von Micky Ward geradezu prädestiniert für einen Film im Stil von „Rocky“, doch sie bietet weitaus mehr. Denn sie ist gleichermaßen eine Geschichte über eine Familie und ihren außergewöhnlichen Zusammenhalt. Sicherlich hat der Film einige Längen, aber dafür entschädigen sehr berührende Momente, zu denen insbesondere das durchweg gute Schauspielerensemble beiträgt. Herausragend ist dabei vor allem Christian Bale. Obwohl ich anfangs in einigen Szenen dachte, er betreibe ein wenig over-acting, zeigen nicht zuletzt die Aufnahmen des wahren Dicky am Ende des Films, wie nah er dieser Figur gekommen ist.

Amy Adams, (c) Paramount, Jojo Whilden

Überraschenderweise hat mich auch Amy Adams überzeugt, die nach „Doubt“ und „Julie & Julia“ endlich mal eine andere, eher trashige Seite zeigt. Mehr erwartet hatte ich von Melissa Leo, die nur wenige eindrucksvolle Szenen hat – ob sie dafür einen Oscar erhält? Womit wir aber auch beim Thema wären …

Oscar-Chancen

Christian Bale in "The Fighter"; (c) SentatorEntertainment AG

„The Fighter“ wurde für sieben Oscars nominiert und hat die besten Chancen sicherlich in den Nebendarsteller- kategorien. Insbesondere Christian Bale gilt als Favorit für den Oscar und aufgrund der vielen Auszeichnungen, die er für diese Rolle bereits erhalten hat, glaube ich, dass er mit dem Preis auch nach Hause geht. Hinzu kommt außerdem, dass er als einer der besten Schauspieler seiner Generation gilt, aber bislang noch nicht bei den Oscars nominiert wurde. Auch wenn meine Wahl anders ausfallen würde, bleibe ich dabei: Er ist der Favorit.

Melissa Leo in "The Fighter", (c) Paramount, Jojo Whilden

Anders sehe ich es hingegen bei Melissa Leo. Sie hat eine mindestens ebenso starke, wenn nicht sogar stärkere Konkurrenz in ihrer Kategorie und mit ihrer Dankesrede bei den Golden Globes sowie der misslungenen „For your consideration“-Anzeige sind ihre Chancen nicht gerade gestiegen. Hier ist die wohl spannende Frage, welche Auswirkungen vor allem die Nominierung von Hailee Steinfeld hat. Amy Adams dürfte trotz ihrer Leistung kaum Chancen haben – das wäre eine faustdicke Überraschung!

Darüber hinaus ist „The Fighter“ noch als bester Film, für die beste Regie, den besten Schnitt und das beste Originaldrehbuch nominiert. In den ersten beiden Kategorien sehe ich andere Filme weiter vorne, auch den Oscar für den besten Schnitt würde ich eher „Black Swan“ geben. Bleibt also nur die Drehbuch-Kategorie. Hier könnte ich mir gut vorstellen, dass – trotz der Absurdität dieser Nominierung – Mike Leigh den Preis erhält. Darüber hinaus haben „The King’s Speech“ und „The Kids Are All Right“ meines Erachtens ebenfalls bessere Chancen als „The Fighter“. Kurzum: Ein Oscar für Christian Bale – und vielleicht ein zweiter für Melissa Leo. Aber damit wird sich dieser Film zufrieden geben müssen.

Advertisements
Published in: on 23. Februar 2011 at 20:00  Comments (1)  
Tags: , , , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://filmpreise.wordpress.com/2011/02/23/oscar-filme-2011-%e2%80%9ethe-fighter%e2%80%9c/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Oscar 2011: Nominierungen für Hollywoodstars…

    „And the Oscar goes to…“ heißt es wieder am 27. Februar. Wir haben uns einmal angeschaut, welche Lieblingsstars 2011 ins Rennen um die goldene Oscar-Trophäe gehen. ……


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: